„Nur wenn es den Bienen wirklich gut geht, geht es der Imkerei auch gut.“ von Anna Schörnick

Der Honig des Waldkindergarten, den ich betreue hat 2021 bei der Landesprämierung des Deutschen Imkerbundes Silber geholt.

Beurteilt wurden dabei: Aufmachung, Gewicht, Wassergehalt, Sauberkeit, Konsistenz, Geschmack und Geruch.

Ein Stock hat im Frühjahr ca. 30.000 Bienen. Davon sind ca 10.000 Flugbienen, die jeweils (bei gutem Wetter) bis zu 40x ausfliegen, das sind 40 Mio. Blüten / Tag/ Volk!

Eine Biene kann bis zu 50 mg (ihr eigenes Körpergewicht) pro Ausflug an Nektar tragen. Das heißt es braucht 20.000 Ausflüge um 1 l Nektar zu sammeln.

1 l Nektar = 85% Honig = 850 ml Honig

Imker seit 2017, gerade in der Fortbildung zum Bienensachverständigen.

Erste Vorsitzende des Imkerverein Botanischer Garten Neuss e.V.

Anna Schörnick

Meine Bienenstöcke stehen im Neusser Süden:
Derikum, Uedesheim, Nievenheim, Grimmlinghausen und in Rosellerheide.

Das ergibt ein buntes Potpourri an Pollen in meinem Blütenhonig. Allergiker können so ihren Körper auf den kommenden Pollenflug vorbereiten und haben im nächsten
Jahr eventuell nicht so viele Probleme mit den heimischen Pollen.

Eine wunderbare Partnerschaft ist die, mit Herrmann Kräuter.
So haben meine Bienen einen guten Stand und die Kräuter werden bestäubt. https://www.herrmann-kraeuter.de/

„Honig kann importiert werden, die heimische Bestäubung nicht!“ Author unbekannt